39. Mossandl Rallye – 2./3. November 2018

Einen 20. Platz im Gesamtklassement belegte das Team Manfred Bannwarth/Bernd Rieth mit dem Subaru WRX Sti bei der NAVC Mossandl Rallye im niederbayrischen Mamming. In der Gruppe 3 und Klasse 11 konnte ein 8. Platz erreicht werden.

 


51. Nibelungen Rallye – 20. Oktober 2018

Im Odenwald konnten Manfred Bannwarth und Bernd Rieth wieder punkten. Trotz Reifenproblemen erreichte das Team mit dem Subaru WRX Sti Gesamtrang 25, Platz 7 in der Gruppe CTC und den Sieg in Klasse 18.

 


44. ADAC Potzberg Rallye – 29. September 2018

Marcus Göbel und Fahrer Alexander Horneff konnten bei dessen Heimrally Potzberg mit dem BMW E36 Compact einen beachtlichen 5. Platz in der stark besetzten Klasse 04 und einen 20. Gesamtrang herausfahren.

 

Pech hatte das Team Manfred Bannwarth/Bern Rieth bei der diesjährigen Potzberg Rallye.

Nach einer guten Zeit in WP 1 blieb der Subaru WRX Sti 30 m nach dem Start von WP 2 mit Elektronikschaden stehen. Dieser konnte zwar behoben werden, die verhängte Max-Zeit machte aber ein gutes Ergebnis hinfällig – leider letzter im Gesamtklassement.


30. ADAC Rallye Kohle und Stahl – 18. September 2018

Bei der Jubiläumsveranstaltung des AMC Obere Nahe e.V. in Wolfersweiler waren Manfred Bannwarth und Bernd Rieth mit dem Subaru WRX Sti am Start. Sie bewältigten die 70 anspruchsvollen WP-Kilometer mit Test- und Teilstrecken der Rallye Deutschland als 26. im Gesamtklassement und 7. in der Gruppe F und 4. in der Klasse.

 

 

Marcus Göbel  und sein Fahrer Alexander Horneff lagen mit ihrem BMW E 36 Compact nach WP 6 auf Gesamtrang 36 und in der Klasse auf Platz 4, fuhren aufgrund von Getriebeproblemen jedoch nicht ins Ziel.


36. ADAC Gerhard-Mitter-Gedächtnisrallye und 1. ADAC Retro Rallye Calw – 8. September 2018

Im Nordschwarzwald erreichten Manfred Bannwarth und Bernd Rieth den 26. Platz in der Gesamtwertung von 53 gestarteten Teams.

 

In der Gruppe F sprang Position 19 und in der Klasse ein 4. Platz heraus, was wieder wichtige Punkte für die SPRM brachte.


16. ADAC-AMC-Rallye Alzey – 25. August 2018

Nächster Einsatz des Teams Manfred Bannwarth/Bernd Rieth auf dem Subaru WRX Sti.

 

Bei der Rallye Alzey ging man mit Startnummer 16 an den Start und erreichte nach 5 WPs Gesamtrang 24, 4. in der Gruppe CTC und 1. in der Klasse 18.

 

In der SPRM konnten Manfred Bannwarth Platz 4 in der Fahrerwertung behaupten und Bernd Rieth durch das Ergebnis einen Platz in der Beifahrerwertung gutmachen und belegt nun Platz 3.

 


47. ADAC-Rallye Oberehe – 6./7. Juli 2018

Nächster Einsatz des Teams Manfred Bannwarth/Bernd Rieth auf Subaru WRX Sti in Hillesheim/Eifel:

 

Ausfall in WP3. Zitat von Bernd: „In einem mittelschnellen Abzweig verloren wir aufgrund von sehr viel Rollsplit die Kontrolle und landeten in einem Graben. Eine Bergung durch Zuschauer wäre möglich gewesen, aber aufgrund, dass es ein Rundkurs war, viel zu gefährlich. Also Ende der Rallye.“

 


25. DIMARCON-Grabfeldrallye – 30. Juni 2018

Mit einem neuen Wettbewerbsfahrzeug, einem Subaru WRX Sti, absolvierten Manfred Bannwarth und Bernd Rieth die Grabfeldrallye im unterfränkischen Sulzdorf a. d. L. problemlos.

Am Ende sprang ein beachtlicher 22. Platz im Gesamtklassement von insgesamt 98 gestarteten Teilnehmern heraus.

In der Gruppe RF belegte das Team Platz 5 und wurde 2. in der Klasse 10.

 


8. NAVC Hombachtal-Rallye – 8./9. Juni 2018

Pech für das Teams Manfred Bannwarth/Bernd Rieth bei der Hombachtal-Rallye in Geising, Verbandsgemeinde Nassau, Rhein-Lahn-Kreis:

 

Differenzial- und Getriebeschaden am Mitsubishi EVO 6 beim Start zu WP 1.


15. ADAC Warndt-Litermont Rallye – 23. Juni 2018

Beim 5. Lauf zur Saarländischen Rallye Meisterschaft (SRM) konnten Alexander Horneff/Marcus Göbel auf BMW E36 Compact den Sieg in der Klasse F04 feiern. Als 23. im Gesamtklassement und 11. In der Gruppe F absolvierte das Team die Rallye mit Zentrum in Völklingen und fünf tückisch schnellen WPs auf Festbelag.

 


2. proWIN Rallyesprint – 10. Juni 2018

Bei der Veranstaltung in Uchtelfangen/Illingen fand sich das Team Alexander Horneff/Marcus Göbel auf BMW E36 Compact auf dem 3. Platz der Klasse 04 in Gruppe F, aber außer Wertung.


Hunsrück-Junior-Rallye – 19. Mai 2018

Bei der STH-Veranstaltung mit Start und Ziel in Hettenrodt erreichte das Team Manfred Bannwarth/Bernd Rieth auf Mitsubishi Lancer Evo 9 Gesamtrang 20. Unser STH-Mitglied Bernd war wie viele seiner Fahrer- und Beifahrerkollegen und –kolleginnen von der Veranstaltung sehr angetan: „Ein großes Lob von uns beiden für diese super Rallye. So eine Rallye sind wir dieses Jahr noch nicht gefahren“. Mit Platz 2 in der Gruppe G sowie in der Klasse 8 war das Team zufrieden und konnte somit die Plätze 3 in der SPRM halten.

 


Birkenfelder Löwenrallye – 5. Mai 2018

Bei der traditionellen Motorsportveranstaltung in heimatlichen Gefilden nahmen 2 STHler aktiv teil. Neben Bernd Rieth nahm nach 2½ Jahren Abstinenz Marcus Göbel wieder auf dem heißen Sitz eines Rallyefahrzeugs Platz.

 

Die mit 100 Startern sehr gut besetzte Rallye mit zahlreichen Prädikaten wurde zusätzlich mit dem Löwenrallye-Festival für historische Fahrzeuge aufgestockt.

 

Bernd Rieth erreichte mit Fahrer Manfred Bannwarth auf Mitsubishi Lancer Evo Platz 31 im Gesamtklassement und wurden 2. in der Gruppe G und ebenfalls 2. in der Klasse 08.

 

Marcus Göbel kam mit Fahrer Alexander Horneff auf BMW E36 Compact auf Gesamtrang 44, 30. In der Gruppe F und 7. In der Klasse 04.


Perfekte Rallye Ostalb  - 14. April 2018

Bei perfektem Wetter und super äußerlichen Bedingungen konnte das Duo Manfred Bannwarth/Bernd Rieth als Sieger der Gruppe G die Rallye Ostalb verlassen.

 

Auf 7 anspruchsvollen Wertungsprüfungen verlief für das Team alles ohne Probleme und man setzte sich von den ersten Metern an direkt an die Spitze der Klasse und auch der Gruppe. Im Regrouping nach WP 3 hatte man bereits schon einen so großen Vorsprung herausgefahren, so dass man die zweite Schleife taktisch angehen und den Vorsprung verwalten konnte.

 

Dies gelang den beiden auch hervorragend, so dass am Ende in der Gruppe G ein Vorsprung von 1:11,1 Minuten auf den Zweitplazierten Siegfried Röger/Franziska Röger auf VW Golf herausgefahren werden konnte. In der Klasse G8 betrug der Vorsprung auf Uwe Weidl/Stephan Jäckel auf einem Seat Ibiza sogar 1:51,4 Minúten. Nach dem Sieg bei der Rallye Hohenlohe war es in diesem Jahr bereits der zweite Gruppensieg für das Team. Im Gesamtklassement stand am Ende der 22. Gesamtrang zu Buche.

 

Der nächste Auftritt der Beiden findet am 05.05.2018 bei der Löwenrallye in Birkenfeld statt.

Dort gilt es, den 1. Platz in der SPRM zu verteidigen. Denn mit dem Sieg bei der Rallye Ostalb konnten Manfred und Bernd die Führung in der Fahrerwertung sowie der Beifahrerwertung dieser Meisterschaft übernehmen.

 

NAVC Fürst Carl von Wrede Rallye - 6./7. April 2018

Vergangenes Wochenende war unser STH-Mitglied Bernd Rieth zusammen mit seinem Fahrer Manfred Bannwarth auf einem Mitsubishi Lancer EVO 6 am Start bei der NAVC Rallye Fürst Carl von Wrede in Ellingen.

Eine sehr gut organisierte und anspruchsvolle Rallye mit sehr tollen WP´s mit über 70 % Schotteranteil.

Bei herrlichem Frühlingswetter gingen insgesamt 96 Teams über die Startrampe.
Los fing es am Freitagabend mit einer Nacht-WP. Am Samstag standen dann zwei weitere WP´s auf dem Programm, die je zweimal befahren wurden.

Insgesamt gingen in der Klasse 17 Teams an den Start. Unter anderem auch der spätere Gesamtsieger  Urs Hunziker aus der Schweiz, auf einem Mini WRC !

Obwohl man auf WP 4 noch einen AHA-Moment zu verzeichnen hatte, verlief die Rallye problemlos und Manfred lieferte eine bärenstarke Vorstellung ab.

 

Am Ende sprang ein sehr erfolgreicher 7. Platz in der Klasse und der 8. Gesamtrang raus. Somit konnte man in der deutschen Amateurmeisterschaft (DAM) wichtige Punkte einfahren.

 

Als nächste Rallye steht dann am kommenden Wochenende die Rallye OSTALB an.

 


ADAC Rallye Kempenich – 11. März 2018

Nächste Platzierung für Bernd Rieth mit Fahrer Manfred Bannwarth auf Mitsubishi Lancer EVO: Platz 20 im Gesamtklassement sowie Platz 2 in der Gruppe G und in der Klasse 8.

 

Nach WP 7 lagen die beide noch mit über 20 Sekunden in Vorsprung, verloren die Führung jedoch auf der letzten WP. Trotzdem ein gutes Ergebnis mit Blick auf die Saar-Pfalz Rallyemeisterschaft (SPRM).

 


29. Unterland-Hohenlohe-Wertungsfahrt – 3. März 2018

 

 

Manfred Bannwarth/Bernd Rieth erzielen auf Mitsubishi Lancer EVO Platz 26 im Gesamtklassement,

Platz 1 in der Gruppe G und in der Klasse 8.

 


36. ADAC Rallye Südliche Weinstraße – 24. Februar 2018

Auch in der Pfalz war Bernd Rieth mit Fahrer Manfred Bannwarth mit einem Mitsubishi Lancer EVO 9 unterwegs.

Ergebnis:

19. Platz im Gesamtklassement, 3. Platz in der Gruppe G und 3. Platz in der Klasse 08.

 


Saisonauftakt – Rallye Zorn – 16./17. Februar 2018

Bernd Rieth bestritt mit Fahrer Manfred Bannwarth (MSC Homberg) im Mitsubishi Evo 6 die 29. NAVC Rallye Zorn im Rhein-Lahn-Kreis.

Das Team erreichte als 9. im Gesamtklassement und 6. in der Gruppe und 6. in der Klasse das Ziel.